NIGROCK FESTIVAL 2019 BAD BEDERKESA

NiGROCK #24

17.+18. MAI 2019 * BAD BEDERKESA

* * *

Gegen den Abbau erhob sich harter Widerstand. - Aber immerhin bleibt ja das Nachglühen.

*

*

ein wermutstropfen

Aus gesundheitlichen Gründen müssen Allesgönner & The Tasty Jams ihren Auftritt beim diesjährigen NIGROCK leider absagen. Auch auf diesem Weg beste Wünsche für eine gute Besserung in Richtung Aachen. – Um der Situation auch noch ein wenig etwas Positives abzugewinnen, können wir festhalten, dass es von den Bands am Freitagabend jeweils ein wenig mehr zu hören gibt als bislang geplant.

 

*

es grünt und blüht

*

tüchtig in gange

*

Das handgebastelte Lineup

*

es wird angerichtet

Das Team präsentiert, in feinen Häppchen, die Bands von NIGROCK 2019.

*

eine  änderung im lineup

Leider müssen wir mitteilen, dass es mit dem Auftritt unserer Stammband The Epic Spaceballs dieses Jahr nichts wird.

 

Aber da hilft kein langes Jammern, sondern sehr die Freude darüber, dass wir Don’t Kill The Octopus gewinnen konnten:

 

 

don't kill the octopus

Wild-kreativ wie der Name ist auch der Indie Ponk, den die Band feiert. Wir sind gespannt auf die neuesten Geretteten, die die Gang bei ihrem Weg über die Elbe zu uns anschleppt.

 

 

 

*

die komplettierung des lineups

écru

Bei diesem Fünfer bleibt nicht viel Zeit zum Luftholen. Zumal wärmstens von einem der weit in der Welt verteilten NIGROCK-Freunden empfohlen, gab es kein langes Zögern bei der Entscheidung bezüglich dieser Crew: Lasst es gerne bei uns krachen, Kerls! – Roh. Oder mit noch schönerem Klang ausgedrückt: écru.

 

 

*

mokes

Fein ausgetüftelter Folk, Klänge mit vielseitiger Instrumentierung, erdig und geerdet. Das Ganze mit schönem Groove und Exkursen ins Schräge. Die Mokes werden gespannt erwartet.

 

 

*

eve of alana

Jouh, wir dürfen es ein weiteres Mal begrüßen: das gewaltige Trio Eve of Alana. Wie schon unter dem vorherigen Namen (Trailer Park Sex) wird es der Gang erneut gelingen, letzte Sicherheitsgurte zu sprengen.

 

 

*

ein weiteres mal musiker

steve next door

Gerne unterwegs auf den Bühnen, umtriebig und produktiv im Studio. Das unter dem Motto „straighter Indie-Rock mit Finesse“. Fein, dass die Combo nun auch einmal den Schritt zu uns rüber macht.

 

 

*

a thousand yellow daisies

So, und nun ein wenig Platz geben, bitte: eine Gitarre, eine Stimme, Worte und Zwischenräume – dargeboten von A Thousand Yellow Daisies. Es ist uns eine Freude.

 

 

*

figur lemur

Herkunft: exotische blau-weiße Insel im Pott. Besonderes Merkmal: geschärfte Sinne, bei wachem Verstand. Lieblingsbeschäftigung: Betören des Urwalds über groovenden Sprechgesang in Geselligkeit. – Eben: Figur Lemur.

 

 

*

der bandreigen wird fortgesetzt

 

Doch zuvor eine Chronistenpflicht: Mit dem geplanten Auftritt der Strommasten bei NIGROCK wird es dieses Mal leider nichts. Ein unabwendbarer Termin kam quergeschossen.

 

samba do mar

Sonnabend, 16 Uhr – da spielt Samba do Mar auf. Anders geht das gar nicht.

 

 

*

raum/27

Und eine weitere Musiksphäre tut sich dem Publikum auf: Raum/27. Zwei umtriebige, ideengeladene Herren aus dem nahen Umfeld bringen Ihre Sicht der Dinge mit knackigem Indierock-Sound und Sprechgesang-Anteilen vehement auf den Weg. (Ein Klick auf das Bild führt zu einem Video.)

 

 

*

zwischenmensch

Zählebige Zaunkönige zerstäuben zimtfarbene Zahnfee zwecks zukunftsträchtiger Zeitumstellung. Es ist damit zu rechnen, dass die Herren Tore zu unbekannten Welten aufstoßen.

 

 

*

und erneut combos

blizz

Drei junge Kerle aus Otterndorf geben all ihr Engagement in die Musik und suchen das Publikum. Dem bieten sie ungemein dichten Grunge. Dass der Spaß bereitet, haben sie bei HADELN rocks! und allerhand weiteren Gigs unter Beweis gestellt. Nehmt Euch die NIGROCK-Bühne Jungs! (Ein Klick auf das Bild führt zu einem Video.)

 

 

*

baumann bergmann pokinsson

Obacht! Es treten eine Dame und zwei Herren auf, sehr unmittelbar. Sowie mit der Gabe die Sinne zu betören und zugleich über Hintersinn den Geist auf Trapp zu halten.

 

 

*

systemo

Herzerfrischende Herrschaften kommen aus Berlin zu uns rüber. Bei ihnen geht’s zur Sache: In der Paartherapie wird Mensch ärgere dich nicht im Stil der 90er Jahre gespielt. Die Partypunk-Gang Systemo hat ein gehöriges Paket an bemerkenswerten Merkwürdigkeiten, die selbstredend auch den politischen Alltag umfassen, mit an Bord. Pakt es aus Jungs!

 

 

*

weitere ensembles

difficult subject

Groovender Indie-Rock, mit dem besonderen Charme von Hannes’ Stimme. Schön, dass sich diese Mixtur wieder einmal über das NIGROCK-Gelände breitet.

 

 

*

orchidea

Über die Heavy-Metal-Band Orchidea aus Karviná in der Tschechischen Republik eröffnet sich dem NIGROCK-Publikum ein Einblick in die lebendige und traditionsvolle Metal-Kultur im Osten Europas. Eine lange Bandgeschichte und unzählige Gigs als Erfahrungsschatz im Gepäck entfaltet sie nun ihren reichen, kraftvollen Sound auf unserer Bühne. Herzlich willkommen!

 

 

*

die nächsten künstler

harbour violet

Unter anderem Namen und mit vielen neuen musikalischen Erfahrungen in der Tasche beehrt uns Jana Hansmann einmal wieder. Wir freuen uns auf intensive Singer-Songwriter-Präsenz, auch zwischen den Songs. (Ein Klick auf das Bild führt zu einem Video.)

 

 

*

one strike left

Gepflegter Hardcore-Punk aus Hannover. Bei One Strike Left gibt es kein Vertun: Die Mucke sitzt punktgenau.

 

 

*

allesgönner & the tasty jams

Mit diesem Ensemble geht ein meisterlicher Plan auf: Deutschrap mit Funk. Hintersinniges Textgewitter umgarnt von einnehmendem Sound. Da gibt es kein Entrinnen. – Nur nebenbei: Der freigiebige Kerl am Mikrofon ist treuen NIGROCK-Gängern noch gut von Kolibeat in Erinnerung.

 

 

*

die ersten ensembles

The Mix

Beim letzten NIGROCK haben The Mix das Publikum nachhaltig begeistert. Ungeheuer leidenschaftlich und mitreißend hat die eingeschworene Truppe ihren feinen vielseitigen Groove präsentiert. Wir freuen uns, dass die Band nun ein zweites Mal unsere Bühne entert.

 

*

the helldozers

Mit The Helldozers beehrt uns eine gestandene Metal ‘n‘ Roll-Band aus Köln. Absolutely hot stuff, nicht aufzuhalten. Schmeißt an das Gerät!

 

*

der bewerbungsschluss steht an.

Anfragen feinster Bands sind die letzten Monate bei uns reingeschneit. Ein bisschen letzte Zeit für die Bühnenhelden bleibt noch. Der Bewerbungsschluss lautet:

 

20. Januar 2019. 

*

handgemacht

'scuse me while I kiss the sky.

*

ausblick

*

Unterstützer

Fahrschule Barth, Drangstedt

Stadtbäckerei Engelbrecht, Bremerhaven

Gemüsehof Olendiek

Raiffeisen Weser-Elbe eG

Steffen GmbH, Straßen- und Tiefbau

EWE VERTRIEB GmbH

Radio Benzel

OHJ Gmbh, Elektro- & Kommunikationstechnik, Ebersdorf

Moortherme

Die Barbiere - Friseursalon

Dr. Timo Käter, Zahnarzt

Barthels, Tankstelle und Werkstatt

Naturkost Sonnenklar

Thorsten Rümper, Dt. Vermögensberatung
Café Restaurant Dobbendeel

Karrasch my Life

Happy Jeansshop

Bäckerei Hoops, Köhlen

ERGO Versicherung, Friedhelm Bammann

Dohrn Getränkemarkt

LVM Versicherung Stefan Apel

China-Restaurant Peking-Haus

Fachgeschäft Jung

Jürgen Kaiser Baugeschäft

Druckhaus Wüst, Driftsethe

Putenhof von Kameke, Ringstedt

Köhler Optik und Akustik
Weser-Elbe Sparkasse

Autohaus Begert

Salon Jentsch

Serena Pizzeria

Kunstschule KUBE Bederkesa e. V.
Löwen-Apotheke Bederkesa

Buchhandlung Schließke
Edeka Center Küver

Landgasthof Seebeck, Flögeln

Baugeschäft Brümmerstedt, Kührstedt

Ernst Kranich, KFZ-Elektrik

Strecker & Lipski, Zahnärztinnen

Heimtextilien Fritzsche

Elektro Claussen-Bardenhagen

Krooss, Eisen- und Haushaltswaren

von Twistern & Partner, Steuerberater
Fleischerei und Partyservice Volkens, Köhlen

Eis-Café Venezia

Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland
Autoservice Wehber & Meyer

Hartmann Elektrotechnik

Jimdo.com

eckigg.de

Deutsche Bucht Stilkollektiv

*

NIGROCK Archiv

Archiv | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018

*

NIGROCK FESTIVAL 2019 BAD BEDERKESA

NIGROCK #24
17.+18. MAI 2019 * BAD BEDERKESA